Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infso über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zugübung des 2.Zuges im Gebiet der Probstei

Am 12.06.2009 wurde eine Zugübung des 2.Zuges durchgeführt.
Die Mannschaften der Fahrzeuge meldeten sich an ihren Standorten beim Zugführer bereit zur Übung - fahren nach Koordinaten.
Um 18.00 Uhr ging es los. Jedes Fahrzeug bekam die Koordinaten des anzufahrenden Zieles über Funk mitgeteilt.

 

 

 

 

Der RW1 aus Mönkeberg bekam sein erstes

Ziel - Nach kurzer Fahrt meldete der

Gruppenführer Ziel erreicht - Standort Gut

Oppendorf. Nun folgte die nächste Koordiante

und der RW1 steuerte sein nächtes Ziel an.

Die Gruppen der Fahrzeuge aus Pülsen und Wendtorf machten sich ebenso auf den Weg zu ihren Zielpunkten.

Die Ziele lagen gut verteilt im Gebiet der Probstei.
Die Gruppe aus Pülsen fuhr einen ihrer Zielpunkte in Höhndorf an, wo ein “Foto-Termin” des LF16 für die Homepage für Abwechslung sorgte.

Ebenso überrascht war die Besatzung des LF16 aus Wendtorf am Zielpunkt Fahrener Mühle. Auch hier wurden die aktuellen Fahrzeugbilder des 2.Zuges geschossen.

Hier wurde auch das neue Bild des Führungsfahrzeugs gemacht. Die Bilder des RW1 wurden zu beginn der Übung am Gerätehaus geknipst.

Ziel jeder Gruppe war gegen 20.30 Uhr das Gerätehaus in Pülsen, wo der Bereitschaftführer Jochen Krohn die Kammeraden schon erwartete.
Nach kurzer Manöverkritik erwartete alle ein Stärkendes Stück Fleisch sowie Bratwurst und Pommes.
So liessen die Kammeraden des 2.Zuges das Ende der Übung in geselliger Runde ausklingen und rückten dann später zurück zu ihren Standorten.

Als nächstes folgt eine weitere Zugübung des 2.Zuges sowie die Vollübung der Gesamten 9.Feuerwehrbereitschaft.