Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infso über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zugübung des 1. Zuges von der 9.FB im Kreis Plön

Am 17.10.2009 fand die jährliche Zugübung des 1. Zuges aus der 9. Feuerwehrbereitschaft im Kreis Plön statt.

Die Übung wurde auf Gut Schädbek durchgeführt.

Der 1. Zug bestehend aus dem Führungsfahrzeug MZF Flüggendorf, LF 16TS Flüggendorf, LF 16TS Wahlstorf, einem TLF 16/24 aus Flüggendorf als wasserführendes Fahrzeug sowie dem Rüstwagen der FF Probsteierhagen, bekam es bei der Ankunft mit folgender Situation zu tun:

Eine Verpuffung mit starker Rauchentwicklung sowie mit 2 vermissten Arbeitern auf dem Hof.

Die FF Flüggendorf unter Führung vom Gruppenführer Klaus Lassen musste sich um die Wasserversorgung aus dem ca. 400m entfernten Löschteich bemühen.

Zeitgleich ließ der Gruppenführer Christian Bock aus Wahlstorf seine Angriffstrupps mit PA ausrüsteten. Diese begannen nun im verqualmten Stall die vermissten Personen zu suchen.

Schließlich wurde eine verletzte Person auf der Trocknungsanlage vorgefunden und musste mit einem Leiterhebel vom 1. OG in Sicherheit gebracht werden.

In der Zwischenzeit brachte der Rüstwagen aus Probsteierhagen einen Anhänger mit der Seilwinde aus dem Stall in Sicherheit.

Eine weitere verunglückte Person wurde unter einem Futterwagen eingequetscht vorgefunden. Mit Büffelwinde und Hebekissen gelang es den Kameraden aus Probsteierhagen auch diese Person zu retten.

Unter den kritischen Augen des Stellv. Bereitschaftsführers Bernd Sievers endete dann gegen 12:00 Uhr die Übung. Nach kurzer Manöverkritik und einem gemeinsamen Essen fuhren um ca. 13:00 Uhr alle wieder in die Heimat-Stützpunkte.

Das geplante Zenario welches die Einsatzkräfte erwartete stellte sich so dar