Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infso über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zugübung des 3.Zuges in Fiefbergen

Am 06. Juni 2012 um 14:00 Uhr trafen sich die Mitglieder des 3. Zuges am Feuerwehrgerätehaus Fiefbergen, St. Florian Weg 2 zur jährlichen Zugübung. Zugführer BM Peter Wichelmann begrüßte die Kameraden aus Bothkamp, Klausdorf und Fiefbergen zur geplanten Übung.

Einsatzort: Hofstelle Vöge, Am Dorfteich 27, Fiefbergen

Einsatzübung: Verpuffung im Getreidesilogebäude. Entstehungsbrand, starke Rauchentwicklung im 1. OG. des Gebäudes.
3 Personen im Gebäude.
1 Person nicht ansprechbar, unter einem PKW. eingeklemmt,
1 Person ansprechbar mit leichten Verletzungen, auf dem Weg zum 1. OG. Treppenaufgang
1 Person, nicht ansprechbar im Silobereich.

Eingesetzte Fahrzeuge:

MTW        FF Fiefbergen  Zugführerfahrzeug (Einsatzleitung, AS. Überwachung)
LF 16 TS   FF Bothkamp
TSF           FF Fiefbergen
RW 1        FF Klausdorf

Bereitstellungsraum: Parkplatz an der Straße, Am Dorfteich
Wasserversorgung vorderer Gebäudebereich, außen und Innenangriff,

( Einsatzabschnitt FF Bothkamp ) vom Hydranten Schönberger Str. an der Hofeinfahrt

Wasserversorgung rückseitiger Gebäudebereich,
( Einsatzabschnitt FF Fiefbergen ) offene Wasserstelle, Regenrückhaltebecken
hinter der Hofstelle, Einsatzbereich für TSF Fiefbergen.

Atemschutzeinsatz im Gebäude mit Kräften von Fiefbergen und Bothkamp.
Rettung der Person unter dem PKW durch Rüstwagen Klausdorf

Alle Kameraden haben die gestellten Aufgaben sehr konzentriert und mit großem Engagement abgearbeitet.
Zusätzlich zu den oben beschriebenen Einsatzsituationen, war noch ein technischer Hilfeleistungseinsatz des RW 1 erforderlich. Der TSF der FF Fiefbergen hatte sich auf der Koppel festgefahren und musste auf festen Untergrund geschleppt werden.
Nach insgesamt gutem Verlauf, fand die Übung im Gerätehaus bei Würstchen, Kartoffelsalat und Kaltgetränken einen geselligen Ausklang.

Wir danken allen Kameraden für Ihren Einsatz und freuen uns auf die nächste Zugübung.