Diese Seite benutzt Cookies!

Wenn sie die Seite weiter Nutzen, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infso über Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Jährliche Zugübung der 9.FB mal anders...

Die jährliche Zugübung der 1.Zuges der 9.FB war in diesem Jahr mal etwas ganz anderes.

Anstatt wie immer nur Schläuche zu rollen oder einen Innenangriff unter PA vorzunehmen, wurde in diesem Jahr mal etwas nur für die Einsatzfahrer gemacht. Der ADAC bietet unter dem Stichwort „Blaulichttraining“ ein Fahrsicherheitstraining für LKW- Fahrer der Feuerwehr an.

Gesagt getan, nach Absprache mit dem Kreis Plön (Herrn Rethmann) bewilligte der Kreis Plön uns diese Ausbildungseinheit. Am 26.09.2015 war es dann soweit.

Insgesamt trafen sich 12 Kameraden aus den Standorten Flüggendorf, Wahlstorf und Probsteierhagen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück vor dem Kasernentor der Wulf-Isebrand-Kaserne in Heide ging es pünktlich um 09°° Uhr los.

Es begrüßten uns der Ausbildungstrainer vom ADAC und seine Begleiterin. Zu Beginn der Schulung erfolgte eine theoretische Einweisung in das Thema Fahrsicherheit. Hier erklärte uns der Trainer alles, was für diesen Tag in der Kaserne wichtig war.

Zusammen fuhren wir auf das Trainingsgelände der Kaserne. Als erstes wurden die Fahrzeuge vom Ausbildungsteam überprüft, um sicher zu stellen, dass nirgendwo lose Sachen herumfliegen konnten.

Dann wurde uns die richtige Sitzposition erklärt und gezeigt. Auch Sicherheitsgurte, wenn sie vorhanden sind, müssen genutzt werden.

Danach ging es nun endlich auch praktisch zur Sache. Auf einem für diesen Tag vorbereiteten Parcours mussten die Kraftfahrer diverse Runden drehen. Egal ob mit 30, 40 oder 60 km/h dem  Ausbilder fiel immer wieder was Neues ein. Hier merkte man ganz schnell, dass fast alle Teilnehmer einfach viel zu wenig Fahrpraxis auf einem LKW haben.  

Es war eine tolle Veranstaltung des ADAC und Zeit verging viel zu schnell. Um 17 Uhr war leider das Fahrtraining vorbei. Alle Teilnehmer haben an diesem Tag das Lehrgangsziel bestanden und fühlen sich im Straßenverkehr nun doch noch sicherer.

 

Torsten Naase

FF Flüggendorf